Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Blickwinkel


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


WEHRT EUCH! Von wegen transatlantische Freihandelszone


ttip

Am 10. September waren zwischen 150.000 und 250.000 Menschen in Berlin zur >STOP TTIP< - Demonstration! Meine Frau und ich, zusammen mit einigen Freunden waren auch dort.

Den großen deutschen Zeitungen war dies teilweise nur eine Randnotiz wert. Der Bundes-SPD noch nicht einmal das! Die SPD-Bundestagsabgeordneten haben sich wohl (trotz größter Bedenken?) in den hintersten Ecken versteckt um ihren Parteivorsitzenden und Bundeswirtschaftsminister als bekennenden TTIP-Fan nicht zu erzürnen. Hat man da Angst seinen guten Platz auf der Parteiliste für die nächste Wahl zu verlieren?

Alle großen Gewerkschaften unterstützen die Aktion STOP-TTIP und rufen zum Mitmachen auf. Die SPD-Spitze riskiert den Bruch zu ihrem wichtigsten Partner in der Gesellschaft. Auch das ist keine Randnotiz für die Bundespartei wert. Es gab schon mal Zeiten da hätte allein dieser Vorgang dazu geführt, dass sich einige Personen in der Parteispitze einen neuen Job suchen müssen. Aber da hatte die SPD bei Bundestagswahlen auch noch über 42% Zustimmung und nicht 25% wie heute!

Besinnt Euch! Hört auf, aus der SPD eine „rote CDU“ zu basteln. Eine in Bundtagswahlen erfolgreiche „schwarze CDU“ gibt es schon so lange wie es diese Republik gibt. Eine „rote CDU“ braucht kein Mensch! Eine FDP hat auch kein Mensch gebraucht. Wir gehen sonst denselben Weg.

Besinnt Euch! Die Menschen brauchen einen fairen Handel. Und wenn dieser faire Handel dann auch noch ein freier Handel ist, dann wäre das eine gute Sache.

Besinnt Euch! Und legt die Verhandlungsprotokolle im deutschen Hoheitsraum aus und nicht in der amerikanischen Botschaft. Jetzt merkt es der Dümmste mit Krückstock, dass es hier nicht um eine faire Verhandlung geht!

Ein Geschäft, das nichts als Geld verdient, ist kein gutes Geschäft.
Henry Ford (1863-1947), amerikanischer Autoproduzent