Bericht: „Europa – unsere einzige Chance?!“ mit Martin Rivoir

Veröffentlicht am 04.05.2019 in Ortsverein
Jugend Europa Fahnen
©colourbox

Unsere Veranstaltung war gut besucht. Wir waren etwa 20 Personen und hatten einen netten Abend. Es waren Gemeinderäte, Interessierte aus Vereinen und der Bürgerschaft da. Der Abend verlief sehr harmonisch und störungsfrei.
 
Martin Rivoir hat uns über europäische Werte, Aufgaben und Erfolge berichtet. Wichtigste Erkenntnis war, dass der Frieden, den wir seit dem Ende des 2. Weltkrieges haben, nicht selbstverständlich ist. Zwar sind sich die meisten dessen bewusst, aber dennoch vergessen wir vielleicht manchmal, dass es selten in der Geschichte eine so lange friedliche Zeit, vor allem zwischen Frankreich und Deutschland, gab. Dies hat Martin nochmals hervorgehoben.

Auch wurde ausführlich über die Probleme von vergangenen und derzeitigen Flüchtlingsthemen gesprochen. Sachlich und konstruktiv entstand eine Diskussion über persönliche Erfahrungen und mögliche Gründe für ein Scheitern einer wünschenswerten Migration und der Integration für einen Teil der der Migranten und Neuankömmlinge. Auch über weitere Ursachen und Folgen der Kriege in Syrien, dem Irak, Libyen und auch der Balkankriege wurde gesprochen. SPD-Schwerpunkte wurden im Wesentlichen nicht erwähnt, um auch neutralen Zuhörerinnen und Zuhörern nicht das Gefühl zu geben, dass es nur um die SPD geht. Auch die Osterweiterung sowie die noch notwendige Zeit, um diese Länder auf das Niveau der westlichen Länder zu bringen, war ein Thema. Die Despoten unserer Zeit kamen natürlich auch nicht zu kurz.
 
Alles in allem war es ein konstruktiver und freundlicher Abend mit guten Beiträgen aus dem Publikum aller politischen Sichtweisen. Gespräche wurden sachlich und freundschaftlich geführt und wir haben festgestellt, dass Europa ohne Deutschland nicht kann und Deutschland nicht ohne Europa.
 
Wir danken Martin Rivoir für seinen interessanten Bericht und dass er sich, auch kritischen Fragen, sachlich und informativ gestellt hat. Martin hat sich sehr viel Zeit genommen und saß später auch noch in verschiedenen Gesprächsrunden für persönliche Gespräche.
Danke auch an Dani und ihre kleinen Helfer, die den Abend so toll vorbereitet und später wieder aufgeräumt haben.

 
 

Bundespolitik



10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Mitglied werden Logo

Besuchszähler

Besucher:210011
Heute:20
Online:1