Ergebnisse Jahreshauptversammlung 10.03.2018

Veröffentlicht am 14.03.2018 in Kreisverband

Am Sa. 10.03.2018 fand im Gasthaus Wolfert in Ehingen die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD Kreisverbandes Alb-Donau statt.

Der Kreisvorsitzende Bernhard  Gärtner und der Kreiskassier Jonas Unterricker wurden entlastet.

Der Kreisvorstand wurde neu gewählt.

Kreisvorsitzender Julius Bernickel

Stellv. Kreisvorsitzende Monika Späth und Stephanie Bernickel

Kreiskassier Jonas Unterricker

Schriftführer Benjamin Hampel

Beisitzer Kreisvorstand Lisa Späth, Hans Lampe, Michael Kühnemund, Carsten Held, Regine Lieb

Kassenrevisoren Klara Dorner, Gergard Müller

Schiedskommission Klara Dorner, Georg Mangold, Leni Ochs

 

  

- 51 stimmberechtigte Mitglieder anwesend  


Wahl der Delegierten 
- Ordentlicher Landesparteitag (3 Delegierte)

oJulius Bernickel (32) o Stephanie Bernickel (24) o Carsten Held (24)

o Regine Lieb (23) o Thorsten Kneer (18) o Monika Späth (16) 

- Kleiner Landesparteitag (2 Delegierte)

o Julius Bernickel (22) o Stephanie Bernickel (21)

o Thorsten Kneer (18)  o Carsten Held (7) o Regine Lieb (5)

- Landesversammlung Europa (1 Delegierter) 

o Julius Bernickel (25) o Stephanie Bernickel (13) 



- Erste Vorstandssitzung des neu gewählten Vorstandes am 11.04 um 19 Uhr in Arnegg, Rathaus

- Kleiner LPT am 28. April in Bruchsal   

https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/alb-donau/spd_-julius-bernickel-ist-neuer-vorsitzender-24971634.html
 

 
 

Homepage SPD Kreisverband Alb-Donau

Mitglied werden

Mitglied werden Logo

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

Ein Service von websozis.info

Besuchszähler

Besucher:210011
Heute:27
Online:2