Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Veröffentlicht am 27.01.2019 in Ortsverein

liebe Interessierte des SPD Ortsvereins Illerkirchberg – Weihungstal,

wir, der Ortsverein Illerkirchberg–Weihungstal, heißen Sie herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Demütig und dankbar sollten wir alle miteinander sein, weil wir in friedlichen und demokratischen und vor allem wirtschaftlich guten Zeiten gut miteinander leben können. Die Vielseitigkeit unserer Gesellschaft hat unser Land und unsere Kultur sowie letztendlich unsere Volkwirtschaft mit all ihren Sozialsystemen, den heutigen Wohlstand gebracht. An diesem Wohlstand profitieren alle. Den allermeisten unter uns geht es gut. 

Nicht weit weg von uns, in kriegerischen Regionen, sterben tausende von Menschen, weil die Prinzipien des sozialen und gerechten Miteinanders, die Grundwerte der Demokratie weder vorhanden, noch praktiziert werden können. Dass wir in Europa unser Leben so leben dürfen, wirkt oftmals selbstverständlich, ist es aber nicht. Alle demokratischen Kräfte in unserem wunderbaren Land sollten zusammenstehen und für die fünf Grundwerte der Sozialdemokratie: Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Frieden und Nachhaltigkeit stehen. Ohne „soziale Demokratie“ und somit der Sozialdemokratie gäbe es das heutige Deutschland, welches wir alle lieben und leben, in seiner heutigen Form nicht. Darüber sollten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger in Zeiten des unschönen Populismus dankbar und demütig nachdenken. 

Dankbarkeit und Demut. Das demokratische, respektvolle und soziale Miteinander in Deutschland und Europa ist nicht vom Himmel gefallen, sondern wurde durch zahllose anständige Menschen, aller Fraktionen, erkämpft, gebildet, begleitet und uns letztendlich geschenkt. Diese Bürde gilt es aufrecht zu erhalten, und zwar durch jeden einzelnen zu schützen und vollständig an die nächsten Generationen zu übergeben. Dafür stehen weite Teile der Gesellschaft und kämpfen jeden Tag dafür.  

VerantwortungAls SPD Ortsverein Illerkirchberg-Weihungstal stehen wir für diese Werte ein und werden, nach all unseren verfügbaren Kräften, diese hochhalten und jederzeit unterstützen. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind auf allen Ebenen der Schlüssel für ein anständiges Miteinander. Damit wir als Ortsverein mit unseren Werten wieder eine Stimme auf kommunaler Ebene bekommen dürfen, werden wir mit 14 starken,  sozialkompetenten Charakteren am bevorstehenden Kommunalwahlkampf, am 26.05.2019, teilnehmen. Frei von Fraktionszwang werden wir alle Interessen, Visionen und Anliegen der Gemeinde Illerkirchberg mitgestalten und gemeinsam mit Ihrer Unterstützung, bei den wichtigsten Entscheidungen mitwirken. 

Illerkirchberg – unsere Gemeinde. Mit großer Sorge stellen wir fest, dass es in manchen Auseinandersetzungen im Rat oftmals nur noch um persönliche Fehden, dauerhafte Konflikte und zahllose Angriffe geht. Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger sind in den letzten Jahren zu kurz gekommen. Schade. 

Schade, insbesondere deswegen, weil das vielfältige Vereins- und Zusammenleben in unserer im Grunde harmonischen Gemeinde durch Unsachlichkeiten und Querelen bestimmter Räte und vielleicht auch durch die Führung gestört wurde und wird. Wir stehen dafür ein, dass wieder mehr Ruhe und Sachlichkeit und eine bessere Entwicklung zum Wohle der Gemeinde entstehen kann.

Unsere Visionen und Themen. Die Interessen der Gemeinde mit all den verschiedenartigen Visionen, Plänen und Bedürfnissen müssen zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund stehen. Wir würden uns freuen, wenn Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, unseren Ortsverein bei den zahlreichen Ideen und Visionen, welche wir Ihnen zu gegebener Zeit und vor allem auf unseren bevorstehenden Informationsveranstaltungen sowie unserer Homepage mitteilen werden, unterstützen werden. 

Die SPD im Gemeinderat Illerkirchberg. Die SPD Illerkirchberg hat in der Vergangenheit immer sachlich und klug, zeitweise sogar mit 4 Sitzen im Gremium, den Gemeinderat begleitet und mit zahllosen, insbesondere sozialen und moralischen Angelegenheiten vorangebracht. Bei der letzten Kommunalwahl war unser Ortsverein aus verschiedenen, hauptsächlich persönlichen, Gründen nicht mehr mit einer Kandidatenliste präsent. Dies soll sich mit der kommenden Wahl ändern. Wir wollen Verantwortung übernehmen und vorhandene Sorgen und Nöte der Gemeinde, gemeinsam mit anderen Fraktionen, lösen. Es gibt unzählige Aufgaben, welche zum Wohle der Gemeinde, ohne Fraktionszwang, angepackt und gelöst werden müssen. Was wir genau für Sie erreichen wollen, werden wir Ihnen in Kürze mitteilen. Wir wollen für Sie ansprechbar sein, sachlich und wertefrei mitwirken. Dafür brauchen wir Sie und würden uns über Ihre Stimme und Ihr Vertrauen freuen. Die Werte des sozialkompetenten Miteinander stehen für uns im Vordergrund und werden immer an vorderster Stelle hoch gehalten, damit wichtige Entwicklungen zwang-und klanglos schnell vorankommen. 

Bitte unterstützen Sie uns bei der Kommunalwahl am 26.05.2019.

Herzlichst, Ihr Hasan Sen
1. Vorsitzender des SPD Ortsvereins Illerkirchberg-Weihungstal e.

 
 

Bundespolitik



24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Mitglied werden Logo

Besuchszähler

Besucher:210011
Heute:7
Online:1