Vorstellung der SPD-Kandidatinnen und Kandidaten für Illerkirchberg

Veröffentlicht am 13.05.2019 in Ankündigungen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 
die Kommunalwahlen am 26.05.2019 stehen vor der Türe und wir möchten Sie herzlich zu unseren beiden geplanten Veranstaltungen einladen. 

Wir wollen Verantwortung für unsere Gemeinde übernehmen und das Wohl unserer Gemeinde nicht mehr dem Zufall und der Willkür einzelner Personen überlassen. Mit unseren starken Charakteren ist es unser größter Wunsch, fraktionsunabhängig und ausschließlich zum Wohle unserer Gemeinde Veränderungen und notwendige Entwicklungen herbeizuführen, die uns voranbringen. Das ist die ureigene Aufgabe eines Gemeinderates.

Daher möchten wir uns vorstellen und stehen Ihnen für Ihre Fragen, Anregungen und Wünsche zur Verfügung. 

Zu unseren folgenden Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen: 


In Unterkirchberg am 22.05.2019 ab 18 Uhr
im Gasthof Goldenes Rad
 (Illerstraße 15)


In Oberkirchberg am 24.05.2019 ab 18 Uhr
im St. Ida-Haus
(St. Ida-Straße 1)


Es würde uns 8 Kandidatinnen und 6 Kandidaten des SPD-Ortsvereins sehr viel bedeuten, wenn Sie uns besuchen und die Gelegenheit nutzen würden, uns kennenzulernen.

 
 

Veranstaltungen

16.09.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Schreibwerkstatt der SPD Alb-Donau
Rathaus in Arnegg, Erminger Str.5

Alle Termine

Bundespolitik



13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Mitglied werden Logo

Besuchszähler

Besucher:210011
Heute:43
Online:1